Kulturredaktionen und Logik: Dichterinnen-Schutzraum „Octavia“

Deutschlandradio Kultur strahlte unlängst einen Bericht über eine Dichterin aus, die Mitglied im nicht-weißen Dichterinnen-Schutzraum „Octavia“ ist. Die Anmoderation zeichnete zuvor ein Bild offener werdenden Rassismuses auf den britischen Inseln, seit der Brexit beschlossene Sache ist. Der Bericht selbst aber legte ungewollt eher die Widersprüche des Schutzraumansatzes bloß und hatte mit dem rassistischer werdenden Meinungsklima in Good Old England weniger zu tun. „Kulturredaktionen und Logik: Dichterinnen-Schutzraum „Octavia““ weiterlesen